Schon 329 Fairtrade-Towns!
  • Fairtrade Frühstück
    Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Weltladen Dachverbandes und der GEPA unterstützen wir finanziell die 40 schönsten Vernetzungsfrühstücke von Weltläden in den Fairtrade-Towns.
  • Was sind Fairtrade-Towns?
    Die Kampagne Fairtrade-Towns vernetzt erfolgreich Akteure aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft und fördert den Fairen Handel auf kommunaler Ebene.
  • Fairtrade Universities
    Fairtrade auf dem Campus! Hochschulen in Deutschland können sich zum Sommersemester 2014 für ihr Engagement rund um den Fairen Handel um den Titel Fairtrade-University bewerben.
  • Ihre Auszeichnungsfeier
    Wenn Sie die Bewerbung Ihrer Kommune abgeschlossen haben, steht der Übergabe der Urkunde nichts mehr im Wege. Wir untersützen Sie gerne bei der Planung ihrer Veranstaltung.

Übersicht Fairtrade Towns, Schools & Universities in Deutschland

FT-Towns
FT-Schools
FT-Universities
in Bewerbung
3
3
5
Fairtrade-Towns gibt’s bislang.

Neuigkeiten aus der Fairtrade-Welt

Fairtrade-Reis Produzent
22.05.2015

Faire Vielfalt für Umwelt

TransFair und Global Nature Fund fordern: Faire Vielfalt für Umwelt und Artenreichtum. Ein Statement zum Internationalen Tag der Biodiversität.Mehr lesen

Abbildung: Grafik zur Studie. Copyright: Camille Poulie
19.05.2015

Machtspiel ums Essen

Who's got the power? Studie legt im Vorfeld des G7-Gipfels gefährliche Machtkonzentration in landwirtschaftlichen Wertschöpfungsketten offen.Mehr lesen

Logo des Deutschen Evangelischen Kirchentages.
13.05.2015

Evangelischer Kirchentag

Vom 3. –7. Juni findet in Stuttgart der Deutsche Evangelische Kirchentag mit rund 2.500 Veranstaltungen statt. Auch TransFair ist dabei.Mehr lesen

Weitere Aktionen

Fairtrade-Frühstück

Überzeugen Sie sich von der Vielfalt fairer Frühstücksprodukte und decken Sie Ihren Frühstückstisch "fair"!


Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels"

Wettbewerb "Hauptstadt des Fairen Handels".

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) startet den bundesweiten Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“. Teilnehmen können Städte und Gemeinden.