Header Grafik

Fairtrade-Towns und die SDG's

Abbildung: Sustainable Developement Goals (SDG))

Städte und Gemeinden spielen eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung internationaler Entwicklungs-Strategien. So auch bei den im September 2016 verabschiedeten Nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals – SDGs) der Vereinten Nationen.

Die SDGs beziehen alle Länder mit ein und es werden ökonomische und ökologische Aspekte von Nachhaltigkeit und Entwicklung benannt. Fairer Handel und nachhaltiger Konsum rücken damit noch stärker in den Fokus, insbesondere mit dem konkreten SDG 12. Kommunen weltweit werden dazu aufgefordert, an den SDGs mitzuwirken und ihre soziale Verantwortung wahrzunehmen.

Die Kampagne Fairtrade-Towns bietet Akteuren aus der Zivilgesellschaft, der Politik und der Wirtschaft eine konkrete Handlungsoption für einen aktiven Beitrag zur internationalen Entwicklungsagenda. Als Multi-Akteurs-Projekt bietet die Fairtrade-Towns Kampagne zudem eine Plattform für neue Partnerschaften und spannende Projekte.

Aktionsideen

Der faire Handel lässt sich auf vielfältige Weise in eine Kommune einbinden. Mit dem Ideenpool möchten wir die Kreativität der zahlreichen Engagierten würdigen und Inspirationen und Anregungen bieten für alle, die zusammen mit uns auf diesem Weg weitergehen und auch ihre Kommune zu einer Fairtrade-Town machen wollen. Sprechen Sie uns an – wir unterstützen Sie gerne dabei. Zum Ideenpool

Fairtrade und die SDGs

Fairtrade und die SDG's

Fairtrade kann im Rahmen von globaler Partnerschaft durch seine langjährige Expertise konkrete Erfahrungen und Beiträge zur Umsetzung der UN-Entwicklungsziele beitragen.

Erfahren Sie mehr in unserer Broschüre Fairtrade und die SDGs Broschüre.