Header Grafik
Bild: Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg


Datum der Auszeichnung: 21.11.2016
Bundesland: Baden-Württemberg
Anzahl der Studierenden: 1200
Ansprechpartnerin: Margarita Sigle
Kontakt: sigle(at)hs-rottenburg.de
Website der fairen Uni: www.hs-rottenburg.net

Warum macht die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) bei der Kampagne Fairtrade-Universities mit?

Alle Studiengänge unserer Hochschule sind konsequent am Prinzip der Nachhaltigkeit ausgerichtet. Von 2006 bis 2014 war die HFR offizielles UNESCO-Dekade-Projekt. Sie ist damit eine von 16 Institutionen und deutschlandweit die einzige Hochschule/Uni, die aus über 1.800 prämierten Projekten über die gesamte Laufzeit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet wurde. Unsere Hochschule unterhält intensive Kontakte zu zahlreichen Partnerhochschulen in vielen Ländern Europas und der Welt. Mit dem Beschluss, den fairen Handel als festen Bestandteil in unserer Hochschulpolitik zu verankern, möchten wir unser Bestreben nach Nachhaltigkeit und Internationalität folgerichtig ergänzen.

Was macht das Engagement für den fairen Handel an der Hochschule aus?

Das Engagement wird von allen Ebenen mitgetragen: von der Hochschulleitung, der Leitung der Hochschulgastronomie und dem Studierendenwerk, vom Nachhaltigkeitsbeauftragten und dem Qualitätsmanagement, von akademischen Mitarbeitenden und insbesondere von den Studierenden der Hochschule. Darüber hinaus haben wir etliche Unterstützer*innen in Rottenburg, wie den Weltladen, die Fairtrade-Stadt Rottenburg sowie die Lokale Agenda Gruppe.

Bild: Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg

Was sind die Pläne der Fairtrade-Universities-Gruppe für die Zukunft?

Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg ist an den Prinzipien der Nachhaltigkeit ausgerichtet – an diesen orientieren wir uns auch in Zukunft bei der Planung weiterer Aktionen. So haben wir im Mai 2017 einen autofreien Campustag durchgeführt, an dem alle, die ohne Auto zur Hochschule gekommen sind, einen fairen Riegel oder – insbesondere die Radfahrer*innen – einen Sattelschoner mit Fairtrade-Logo erhalten haben.

Wir werden auch in Zusammenarbeit mit der Fairtrade-Town Rottenburg und den Fairtrade-Schulen in der Stadt gemeinsame Aktionen planen, z.B. den Rottenburger Nachhaltigkeitstag im November 2017.