Partnerschaften und Kooperationen

Vernetzen Sie sich mit anderen Fairtrade-Towns. Bild: TransFair e.V. / Christian Kluge

Gegenseitige Unterstützung und Inspiration für eine noch stärkere Stimme für den fairen Handel sind die Ziele vielfältiger Vernetzungsinitiativen auf kommunaler, regionaler und internationaler Ebene.

Best Practice

Hier finden Sie einen Überblick über einge Best Practice Beispiele.

Doppelauszeichnung Bremen und Bremerhaven

Direkt am Meer nahmen die Hansestädte Bremen und Bremerhaven ihre Fairtrade-Towns-Urkunden entgegen – in einer groß gefeierten Doppelauszeichnung, welche die Kooperation und das gemeinsame Engagement der beiden Städte für den fairen Handel unterstrich.

Faire Fähr-Verbindung

Die Fährverbindung zwischen den niedersächsischen Städten Brake und Sandstedt ist für einen Tag zur sogenannten Fair-Verbindung geworden. Auf der Fähre trafen sich engagierte Bürger*innen und Vertreter*innen von vier Kommunen beidseits der Weser. Die Aktion fand im Rahmen einer umfangreichen Kooperation mit dem Ziel gemeinsam Fairtrade-Küstenregion zu werden statt.

Materialien To Go

In den Fairtrade-Towns Neunkirchen und Merzig dürfen die Schüler*innen aller Schulen nun ihre Schulbücher in Fairtrade-Stoffbeuteln nach Hause transportieren. Ebenso wie die Bücher geben sie die Taschen zum Ende des Schuljahres zurück – für den perfekten Kreislauf.

Faire Notizen

Die Berliner Stadtbezirke Neukölln, Charlottenburg-Wilmersdorf, Treptow-Köpenick und Lichtenberg haben gemeinsam ein Hausaufgabenheft entwickelt, das spielerisch und abwechslungsreich auf Themen der Nachhaltigkeit und des fairen Handels aufmerksam macht. Das Hausaufgabenheft wird an Viertklässler*innen dieser Stadtteile verteilt.

Faire Stadtschokolade von Schülerinnen und Schülern gestaltet

Die Schülerinnen und Schüler des Graf-Rasso-Gymnasiums, angehende/ausgezeichnete Fairtrade-School, haben die Verpackungsmotive für die neue Stadtschokolade der Stadt Fürstenfeldbruck gestaltet. Auch die Wirtschaft war eingebunden: Die neuen Tafeln wurden in Kooperation mit dem lokalen Rewe-Markt realisiert.

Messen zum fairen Handel

In verschiedenen Städten gibt es Verbraucher-Messen zum fairen Handel. Die größten in Deutschland sind die „Fair Friends“ in Dortmund sowie „Fair Handeln“ in Stuttgart – beide finden in ausgezeichneten Fairtrade-Towns statt. Diese ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern einen Überblick über die stetig wachsende Vielfalt fair gehandelter Produkte und vermitteln Fachinformation rund um aktuelle entwicklungspolitische Themen und Aktionen der Fair-Handels-Bewegung im Bundesgebiet.

Städtepartnerschaften

Städtepartnerschaften insbesondere zu Städten aus dem globalen Süden eröffnen weitere interessante Perspektiven. Die Stadt Köln etwa unterhält Städtepartnerschaften mit Rio, Brasilien und Corinto, Nicaragua. Sowie eine Klimapartnerschaft mit Peru. Im Rahmen der Fairen Woche haben Vertreter*innen aus Nicaragua bereits mehrfach Köln besucht und über weitere Kooperationsprojekte zum fairen Handel zwischen den beiden Städten beraten. 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.