Header Grafik

Kampagnen von Fairtrade

Fairtrade Kampagnen

Ihre Kommune ist bereits Fairtrade-Town und Sie möchten sich weiterhin aktiv für den fairen Handel engagieren? Die Kampagnen von Fairtrade Deutschland bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte:

Für Fairtrade-Towns bietet TransFair e.V. weitere Kampagnen zum Mitmachen an. Engagierte Schulen zum fairen Handel können sich bei TransFair e.V. um den Titel Fairtrade-School bewerben. Seit Sommersemester 2014 können sich nun auch Hochschulen im Rahmen der Fairtrade-Universities Kampagne engagieren. Und auch die Fairtrade-Rosenaktion und das Fairtrade-Frühstück im Frühjahr sowie die Faire Woche und ein produktbezogener Aktionstag im September sind schöne Gelegenheiten für ein weiterführendes Engagement in Ihrer Kommune.

Zu jeder Kampagne erstellen wir Aktionsmaterialien, die Sie kostenfrei nutzen können. Außerdem bieten wir Ihnen auf den jeweiligen Webseiten eine Fülle an diversen Ideen, hilfreichen Tipps und Hilfestellungen an. Schauen Sie vorbei und holen sich Anregungen für Ihre Kommune. Wir freuen uns auf die engagierten Fairtrade-Towns!

Fairtrade-Schools
Fairtrade Schools

Mit der Kampagne Fairtrade Schools können Schulen ihr Engagement zum fairen Handel nach außen tragen. Auf kreative Art und Weise wird der faire Handel unterstützt und in alle wesentlichen Schulstrukturen integriert. Globales Lernen und ein Bewusstsein für nachhaltige Entwicklung stehen im Mittelpunkt dieser Kampagne. Es können sich alle Schulformen beteiligen. Um den Status Fairtrade-School zu erreichen, müssen fünf Kriterien erfüllt werden: Von der Gründung eines Fairtrade-Schulteams bis hin zum Angebot von fairen Produkten an der Schule. Außerdem muss im Fairtrade-Schools-Blog über die Aktivitäten berichtet werden.

Alle Informationen zu der Kampagne Sie hier: www.fairtrade-schools.de/
Bei Fragen können Sie sich gerne an Kampagnenleiterin Aileen Böckmann wenden: a.boeckmann(at)fairtrade-deutschland.de

Fairtrade-Universities
Fairtrade-Universities

Hochschulen in Deutschland können sich seit dem Sommersemester 2014 für ihr Engagement rund um den fairen Handel bei Fairtrade Deutschland um den Titel Fairtrade-University bewerben. Die Kampagne fördert das Bewusstsein für den fairen Handel auf dem Campus, verbunden mit der konkreten Umsetzung von Aktivitäten. Die Studierendenschaft, die Verwaltung sowie die gastronomischen Betriebe und Geschäfte der Hochschule setzen sich dabei für ein gemeinsames Ziel ein. Alle Hochschulen in Deutschland können sich an der Kampagne beteiligen.

Alle Informationen zu der Kampagne Sie auf der Fairtrade-Universities-Seite.

Fairtrade-Rosenaktion
Logo Rosenaktion: Flower Power

Jedes Jahr am 8. März findet in über 100jähriger Tradition der Internationale Frauentag statt. Mit der Fairtrade-Rosenaktion knüpft Fairtrade Deutschland dort an, wo Frauen in vielen Ländern dieser Welt nach wie vor körperlicher und seelischer Gewalt ausgesetzt sind. Der bundesweite Aufruf richtet sich an Akteure aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik. Als Symbol für mehr Gerechtigkeit werden Rosen auf zentralen Plätzen, in Rathäusern und Bibliotheken, bei Veranstaltungen und Messen – kurz: an öffentlichen Orten verteilt. Gleichzeitig machen zahlreiche Informationsveranstaltungen darauf aufmerksam, dass ein jeder mit dem Kauf von Fairtrade-Rosen einen Unterschied für die Blumenpflückerinnen im globalen Süden macht.

Werden Sie aktiv in Ihrer Fairtrade-Town! Einen Überblick zur Aktion und unsere Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie in diesem Dokument.
Weiterführende Informationen zur Rosenaktion finden Sie auf der unserer Website zur Rosenaktion.

Faire Woche
Fairtrade Kampagne Faire Woche

Die Faire Woche ist der größte bundesweite Aktionszeitraum rund um das Thema fairer Handel. Bei über 2.500 Veranstaltungen von Weltläden, Aktionsgruppen, Supermärkten, Kantinen und Einzelpersonen informieren sich rund eine halbe Million Menschen über das vielseitige Thema und kommen in den Austausch. Faire Probieraktionen, Vorträge und Gespräche mit Produzentenvertreter/innen sowie vielfältige andere Aktionen laden zum Mitmachen ein. Veranstalter ist das Forum Fairer Handel in Kooperation mit Fairtrade Deutschland/TransFair e.V.

Alle Informationen zu der Kampagne Sie hier: www.fairewoche.de
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Christin Büttner. unsere Referentin für Kampagnen und die Faire Woche: c.buettner(at)fairtrade-deutschland.de

Fashion Revolution
© Fashion Revolution

Am 24. April 2013 stürzte in Bangladesch der Gebäudekomplex „Rana Plaza“ zusammen, welches mehrere Textilfabriken beherbergte. Die Katastrophe forderte über 1.100 Todesopfer und mehrere Tausend Verletzte. Seitdem erinnert die Fashion Revolution Week an die mangelhaften Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie. Fairtrade beschäftigt sich seit Jahren mit fairem Handel in der Textilindustrie und bietet mit dem Textil-Standard und dem dazugehörigen Schulungs- und Trainingsprogramm konkrete Lösungsansätze. Zur Fashion Revolution Week ruft TransFair e.V. alle Aktiven dazu auf, sich gemeinsam für mehr Fairness in der Mode einzusetzen und faire Textilien einzufordern.

Website: http://fashionrevolution.org/

zurück

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.