Header Grafik
Schon 518 Fairtrade-Towns!
Fairtrade-Deutschland
14.10.2016

EU Kommission stellt neuen europaweiten Wettbewerb für faire Kommunen vor

Kommunen in Europa sollen für besonderes Engagement zum fairen Handel ausgezeichnet werden.

Das Fair Trade Advocacy Office zeigt Begeisterung für den Fairtrade Capital Award

Das Fair Trade Advocacy Office zeigt Begeisterung für den Fairtrade Capital Award.

Brüssel, 12.10.2016 - Die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström hat anlässlich des jährlichen fairen Frühstücks im Europäischen Parlaments den neuen europaweiten „Fair & Ethical Trade City Award“ vorgestellt. Die Fairtrade-Bewegung begrüßt diese neue Initiative.

 

Europaweite Zusammenarbeit für den Fairen Handel

Der neue europaweite Wettbewerb für faire Kommunen verfolgt ambitionierte Ziele. Die Auszeichnung soll insbesondere das Bewusstseins für fairen Handel bei europäischen Bürgerinnen und Bürger fördern und die länderübergreifende Zusammenarbeit engagierter Kommunen für den fairen Handel erleichtern. Die genauen Kriterien des Wettbewerbs werden in den nächsten Monaten definiert und die erste Runde des Wettbewerbs wird im Jahr 2018 erwartet.

Die Ankündigung fand im Rahmen des jährlichen fairen Frühstücks im Europäischen Parlament (EP) statt, veranstaltet von Linda McAvan, Vorsitzende des EP-Entwicklungsausschusses gemeinsam mit dem deutschen Europaabgeordneten und Vorsitzenden des internationalen Handelskomitees des EP, Bernd Lange. Am fairen Frühstück nahmen zahlreiche EU-Abgeordnete sowieVertreterinnen Fair Handels Bewegung und kommunalen Verwaltungen aus verschiedenen europäischen Ländern teil, die sich gemeinsam für den fairen Handel und die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) einsetzen.

 

Spannender Wettbewerb für deutsche Fairtrade-Towns

Für deutsche Fairtrade-Towns bietet der Wettbewerb eine spannende Plattform für eine engere europäische Zusammenarbeit. Vorbild und Inspiration für den neuen Fair & Ethical Trade City Award ist der deutsche Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“. Alle zwei Jahre zeichnet die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt im Rahmen des Wettbewerbs Städte und Gemeinden für ihr lokales Engagement für den fairen Handel aus. Unter den Preisträgern sind zahlreiche Fairtrade-Towns. Die Fairtrade-Towns Bewegung begann 2000 im britischen Garstang Und hat sich  seitdem zu einem lebendigen, weltweiten Netzwerk mit über 1.800 Städten entwickelt. Schlüsselelement der Kampagne ist die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

 

Pressemitteilung des Fair Trade Advocacy Office (PDF englisch)