News

Fairtrade-Deutschland
06.09.2016

Fachtagung der Fairtrade-Towns in NRW

Unter dem Titel „Engagement weiter ausbauen“ vernetzten sich zur Fairtrade-Towns Fachtagung Akteure aus ganz NRW und tauschten Ideen zum fairen Handel aus.


Im Rahmen der Fachtagung auf der Messe Fair Friends in Dortmund kamen rund 100 Engagierte aus nordrhein-westfälischen Fairtrade-Towns zusammen, um sich zu Themen wie faire Beschaffung, Fairtrade und die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDG´s ) sowie zur Netzwerkarbeit und Verankerung des fairen Handels auf kommunaler Ebene auszutauschen und neue Ideen zu diskutieren. Das bunte gemischte Publikum aus Handel, Politik und Zivilgesellschaft zeigte, wie erfolgreich die Vernetzung im Rahmen der Fairtrade-Towns Kampagne funktioniert.

Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von TransFair e.V., freute sich über das große Engagement der 427 Fairtrade-Towns bundesweit und der 107 engagierten Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Die zahlreichen Engagierten sind für den fairen Handel eine wichtige Basis. Mit kreativen, spannenden und immer neuen Aktionen und Projekten schafft die Bewegung mehr Bewusstsein für einen nachhaltigen Konsum und gibt Anregungen zum Umdenken.

Dass die Kommunen mit dem Multi-Akteurs Ansatz im Rahmen der Fairtrade-Towns Kampagne einen zukunftweisenden Ansatz der Entwicklungszusammenarbeit bereits erfolgreich umsetzen, zeigte Petra Künkel, Gründerin und Geschäftsführerin des Collective Leadership Institutes. In ihrem Vortrag zum Thema „ Lokal stark aufgestellt: Wie Kommunen durch Multi-Akteurs-Partnerschaften tragfähige Netzwerk- und Kooperationssysteme für fairen Handel erreichen.“ stärkte Petra Künkel die Akteure in ihrer Arbeit, hob die gesellschaftliche Bedeutung des lokalen Engagements zum fairen Handel hervor und gab ihre Expertise im Bereich Kooperationen verschiedener Stakeholder weiter.

Oberbürgermeister der Fairtrade-Stadt Dortmund Ullrich Sierau gab einen Überblick über die zahlreichen fairen Aktivitäten in Dortmund und der Region Faire Metropole Ruhr. Die Fairtrade-Town Dortmund geht seit vielen Jahren mit gutem Beispiel voran und setzte unter anderem Projekte zur fairen öffentlichen Beschaffung um.

In einer spannenden Diskussion zum Thema „Fairer Handel in Kommunen – Chancen, Herausforderungen und Visionen“ wurden Ideen diskutiert, wie der faire Handel noch stärker auf die kommunale Agenda einwirken kann und welche Themen in Zukunft umgesetzt werden können. In vier Workshops wurden die neuen Ideen vertieft diskutiert und Erfahrungen der Akteure aus der Praxis weitergegeben.

Veranstalter der Fachtagung waren TransFair e.V. und die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Kooperation mit dem Netzwerk Faire Metropole Ruhr und dem Eine Welt Netzwerk NRW e.V

Die Fairtrade-Towns Kampagne erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit und ist ein echtes Erfolgsmodell.

Weiterführende Links:
Fairtrade & die SDG's
Servicestelle Kommunen in der Einen Welt
Eine Welt Netz NRW
Netzwerk Faire Metropole Ruhr
Messe Fair Friends
Fairtrade-Towns

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.