News

Fairtrade-Towns
23.11.2020

Fortbildung zu Fairem Handel für Steuerungsgruppen der Fairtrade-Towns

Was ist Fairtrade, wie beteiligt sich meine Kommune an der Kampagne Fairtrade-Towns und wie sollte sich eine Steuerungsgruppe für langfristig starkes Engagement aufstellen? Diese und weitere Fragen können Sie nun im Rahmen einer zweiteiligen Schulung mit Unterstützung von Fairtrade-Referent*innen erarbeiten – vor Ort oder digital.

Copyright: Rhein.Main.Fair

Im ersten Teil der Schulung geht es um Grundlagen des fairen Handels und des Fairtrade-Systems, etwa um die Geschichte von Fairtrade sowie die Anknüpfung des Engagements für fairen Handel an die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen – die Sustainable Development Goals.

Im zweiten Teil konzentriert sich die Steuerungsgruppe auf die eigene Arbeit vor Ort. Fairtrade-Referent*innen unterstützen Sie dabei, wenn Sie:


  • einen Rückblick auf vergangene Aktivitäten werfen
  • Zuständigkeiten innerhalb der Gruppe klären
  • Ideen für die Zusammenarbeit sowie für die Anwerbung neuer Mitstreiter*innen entwickeln
  • einen Plan für die weiteren zwei Jahre aufstellen

TransFair e.V. unterstützt Sie bei den Planungen der Schulungsreihe und vermittelt eine*n Fairtrade-Referent*in für die Inputs. Die genauen Inhalte können in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Gruppe individuell angepasst werden. Die Schulung dauert insgesamt 5 Stunden, eine Aufteilung auf zwei Termine ist ebenso möglich wie die Umsetzung als Block an einem Tag. Das Angebot ist kostenfrei und bietet eine perfekte Weiterbildung für neue Mitglieder der Steuerungsgruppe ebenso wie erfahrene Mitglieder, die sich frischen Input für ihre Arbeit wünschen.

Kontakt: Kampagnenreferentin Kristina Klecko

Weiterführende Informationen:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.