News

Fairtrade-Towns, Fairtrade-Schools, Fairtrade-Universities
10.02.2022

Red Hand Day 2022: Stopp! Kein Einsatz von Kindern als Soldat*innen

Am 12. Februar ist der internationale „Red Hand Day – der Welttag gegen den Einsatz von Kindersoldaten“. Fordere mit deiner roten Hand, dass es keine Kindersoldat*innen geben darf.

Die rote Hand ist das Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldat*innen. ©Fairtrade Deutschland

Rund 250.000 Kindersoldat*innen weltweit

250.000 Kinder und Jugendliche werden weltweit als Soldaten und Soldatinnen missbraucht. Sowohl reguläre Armeen wie auch Rebellengruppen nutzen Jungen und Mädchen dafür aus und berauben sie ihrer Kindheit, so die Daten der Organisationen Unicef und terre des hommes. Das muss ein Ende haben! Am Red Hand Day fordern Menschen auf der ganzen Welt mit roten Handabdrücken, dass es keine Kindersoldaten und -soldatinnen mehr geben darf.

Bündnis gegen den Einsatz von Kindersoldat*innen

Jedes Jahr gibt es weltweit viele Aktionen zum Red Hand Day. Bereits über 458.000 Rote-Hand-Abdrücke stehen symbolisch dafür, wie wichtig es ist, dass die Politik handelt. In Deutschland wird die Aktion vom Deutschen Bündnis Kindersoldaten organisiert, einem Bündnis von 11 Kinder- und Menschenrechtsorganisationen, darunter auch zwei Mitgliedsorganisationen von Fairtrade Deutschland: terre des hommes und Kindernothilfe. Die Organisationen bieten Material und Ideen, wie du den Red Hand Day unterstützen kannst.

Deine rote Hand für den Schutz von Kindern

Mach auf die Situation von Kindersoldat*innen aufmerksam. Hierzu kannst du ein Bild von dir mit deiner rot angemalten Hand aufnehmen und über deine Social Media Kanäle mit dem Hashtag #RedHandDay posten oder die Sharepics von Terre des hommes nutzen. Dazu kannst du auch ein Statement oder eine Forderung posten und deine Freunde oder Politiker*innen verlinken. Die Forderungen kannst du auch zusammen mit einem Bild deiner roten Hand per Post an die Politiker*innen schicken. Unter www.bundestag.de siehst du, wer für deinen Wahlkreis zuständig ist. Das Ganze kannst du natürlich auch zusammen mit Freunden oder im Klassenverband digital organisieren, umso den Protest noch sichtbarer zu machen.

Fairtrade und Kinderrechte

Bei Fairtrade ist das Verbot ausbeuterischer Kinderarbeit Teil der Standards. Darüber hinaus bietet Fairtrade seinen Kooperativen Maßnahmen zu Prävention an und betreibt eine breite Aufklärungsarbeit für die Rechte der Kinder. Außerdem verfolgt Fairtrade zusätzlich einen integrativen Ansatz, um ausbeuterische Kinderarbeit vorzubeugen, dafür gibt es Pilotprojekte in verschiedenen Ländern weltweit. Das besondere an diesem Ansatz: Jugendliche werden in den Produzentenorganisationen und Gemeinden ausgebildet und in den Prozess aktiv eingebunden, denn sie wissen am besten, wo sie sich sicher fühlen, welche Probleme und Herausforderungen sie haben und können deshalb am besten bei Lösungen und Aufklärung mitmachen. Auf der Website von Fairtrade Deutschland erfährst du mehr zu unserem Schwerpunktthema Kinderrechte.

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)
Social Media Feeds (taggbox.com)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren