News

Fairtrade-Towns (only), Fairtrade-Universities (only)
06.12.2022

Jede zehnte Uni ist fair

Mit der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg ist jede zehnte Hochschule in Deutschland als Fairtrade-University ausgezeichnet

Kreativ, engagiert & fair - jede zehnte Hochschule in Deutschland ist Fairtrade-University. Foto: Fairtrade/verenafotografiert

Der Nikolaustag bringt gute Nachrichten: Seit dem 6. Dezember 2022 ist jede zehnte Hochschule in Deutschland ausgezeichnete Fairtrade-University. Als 40. Hochschule erhielt die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg die Urkunde. 

Die Auszeichnungsfeier fand im Rahmen eines nachhaltigen Weihnachtsmarktes am Campus statt. An den Ständen des Nachhaltigkeitsbüros und der Steuerungsgruppe der Hochschule, dem Stand von den Klima-Engagierten von Campus for Future Ludwigsburg, einem Fair Fashion- Infostand und weiteren nachhaltigen Angeboten zeigte sich die frisch gebackene Fairtrade-University als innovativer Bildungsstandort, an dem fairer Handel kreativ und vielseitig gelebt wird.

„Wir als Hochschule freuen uns sehr die 40. Fairtrade University Deutschlands zu werden und dass dadurch unser Engagement für eine nachhaltige und faire Hochschule mehr Sichtbarkeit bekommt. Die Zertifizierungsfeier möchten wir als Auftakt nutzen, um mehr Menschen für unsere Fairtrade-Gruppe zu gewinnen und das Thema weiter in die Lehre einzubinden“, sagte Anna-Lena Stettner, Nachhaltigkeitsbeauftragte der Hochschule. 

In Baden-Württemberg ist die PH Ludwigsburg die sechste ausgezeichnete Fairtrade-University. Von den bundesweit gut 400 Hochschulen mit fast drei Millionen Studierenden nimmt inzwischen jede zehnte an der Kampagne teil. Faire Unis setzen sich für mehr fairen Handel am Campus ein: Ob in Forschung und Lehre, in Mensen und Cafeterien, bei Veranstaltungen oder in der Beschaffung – der faire Handel soll fester Bestandteil des Hochschullebens sein. 

Fairtrade-University - Hochschulleben fair gestalten
Seit 2014 können sich Hochschulen um den Titel Fairtrade-University bewerben. Um den Titel zu erhalten, müssen sie fünf Kriterien erfüllen: einen offiziellen Hochschulbeschluss zur Teilnahme an der Kampagne, eine Steuerungsgruppe für die Koordination der Aktivitäten, faire Produkte auf offiziellen Veranstaltungen und in der Hochschul-Gastronomie sowie Öffentlichkeitsarbeit für mehr Bewusstsein und Bekanntheit für den fairen Handel und das eigene Engagement.
Die Kriterien stellen sicher, dass sich das Engagement entwickeln kann: Für viele Hochschulen ist die Auszeichnung ein Meilenstein und Ausgangspunkt für eine umfangreiche Nachhaltigkeitsstrategie – beispielsweise die Vernetzung mit Engagierten aus anderen fairen Hochschulen oder Aktiven aus Fairtrade-Towns, sowie der Ausweitung des fairen Handels auf allen Ebenen. 

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)
Social Media Feeds (Facebook, Instagram, Twitter über taggbox.com)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren