Termine

09.07.2021

Vernetzungstreffen Fairtrade-Towns in Bayern

16. Runder Tisch Bayern: Kommunen und Eine Welt – Nachhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung

Das Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. lädt in Kooperation mit Fairtrade-Deutschland zum 16. „Runden
Tisch Bayern: Kommunen und Eine Welt – Nachhaltigkeit in der öffentlichen Beschaffung“ ein. Besonders
angesprochen mit der Veranstaltung werden Fairtrade-Town-Steuerungsgruppen (u.a. inklusive kommunaler
Mitarbeiter:innen, Multiplikator:innen von NGOs, Gemeinderäte / Stadträte, Bürgermeister:innen).
Gute Beispiele aus der Praxis sollen weitergegeben werden.
 

Was: Vernetzungstreffen Fairtrade-Towns in Bayern

Wann: Freitag, 9. Juli 2021, 10.30 Uhr – 13.00 Uhr

Wo: Online (Zoom)

Anmeldung/ Informationen Rückfragen: Eine Welt Netzwerk Bayern e.V., Dr. Alexander Fonari
info@eineweltnetzwerkbayern.de, Tel.: 089 / 350 40 796

Teilnahme: Kostenlos. Anmeldung erforderlich.
 

Tagesordnung:

  • Lisa Herrmann, Transfair e.V.: Update zur Kampagne "Fairtrade-Towns"
  • Marion Rumpl, Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung / Beschaffungsamt des BMI: "Angebote derKompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung"
  • Marina Malter, Europäische Metropolregion Nürnberg e.V. / Entwicklungsagentur Faire Metropolregion: „Pakt zur nachhaltigen Beschaffung in den Kommunen der Metropolregion Nürnberg“
  • Wolfgang Wittmann, Geschäftsführer Europäische Metropolregion München e.V.: "Update zur fairen Europäischen Metropolregion München"
  • Maximilian Kroemer, Stadt Herrieden: "Faire Lätzchen als Willkommensgruß für Neugeborene"

Moderation: Vivien Führ & Dr. Norbert Stamm, Vorstand Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.

Hintergrund: Ob für Güter, Dienstleistungen oder Bauaufträge, Kommunen geben große Summen aus, um
ihre Verwaltungsaufgaben zu erfüllen und Leistungen für ihre Bürger:innen zu erbringen. Als Großverbraucher können Sie ihre gewichtige Marktstellung zu einer Umorientierung von Konsummustern nutzen, und als verantwortungsbewusste Verbraucher agieren, die soziale und ökologische Anliegen in öffentliche Ausschreibungen integrieren. In einigen Kommunen nehmen Aspekte der Nachhaltigkeit in der Beschaffung bereits einen hohen Stellenwert ein. Diese Vorreiter fungieren als Vorbild für Bürger:innen und
andere öffentliche Auftraggeber.

Veranstaltung gefördert aus Mitteln der Bayerischen Staatskanzlei, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern sowie von den bayerischen (Erz-)Diözesen.

Hinweis: Am Freitag, 9. Juli 2021, ab 13.30 Uhr, online, beginnen die „Bayerischen Eine Welt-Tage 2021“ mit „Fair Handels Messe Bayern“ (siehe www.einewelt.bayern). Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren