Strategieworkshops Faire Öffentliche Beschaffung

Bild: Jakub Kaliszewski

Ihre Stadt ist eine von 600 Fairtrade-Towns in Deutschland und Sie möchten das Thema Faire Öffentliche Beschaffung in Ihrer kommunalen Verwaltung ausbauen? 

Wir unterstützen Fairtrade-Town Steuerungsgruppen mit Beratung vor Ort!

In Fairtrade-Towns ist das Thema Faire Öffentliche Beschaffung auf der lokalen Agenda. Bei allen Sitzungen des Rates und der Ausschüsse sowie in den Büros der Bürgermeister*innen- bzw. des Landrates und der Landrätin werden fair gehandelter Kaffee und ein weiteres Produkt aus fairem Handel verwendet. Die Lebenssituation der Menschen, die Produkte herstellen, rückt stärker in den Fokus und kommunale Verwaltungen beziehen Kriterien des Fairen Handels oft auch darüber hinaus in Leuchtturmprojekten mit ein.

Faire Öffentliche Beschaffung von Bekleidung und Textilien

Öffentliche Stellen in Deutschland geben jährlich geschätzt 350 Milliarden Euro für die Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen aus. Diese Marktmacht kann bewusst genutzt werden, um faire Lebensbedingungen für Bäuer*innen und Arbeiter*innen weltweit zu fördern.  Erste Pionierkommunen in Deutschland haben sich auf den Weg gemacht, gute Arbeitsstandards in der Textilproduktion zum Auswahlkriterium ihrer Beschaffung zu machen. Angesichts der bekannten Missstände in der konventionellen Bekleidungsindustrie von Fabrikeinstürzen bis hin zu Hungerlöhnen ein wichtiger Schritt. 

Strategieworkshops zu Fairer Öffentlicher Beschaffung von Bekleidung und Textilien für Fairtrade-Town Steuerungsgruppen

Gemeinsam mit Femnet e.V. führen bei Ihnen vor Ort einen Strategieworkshop zur Stärkung der Fairen Öffentlichen Beschaffung in Ihrer Fairtrade-Town durch. 2019 finden insgesamt 10 zwei- bis vierstündige Strategieworkshops statt. Die ersten fünf Workshops wurden bereits in 2018 abgehalten. Auf Basis der Erfahrungen mit diesen ersten Steuerungsgruppen ist Ende 2018 die Broschüre "Fair einkaufen in Fairtrade-Towns (PDF) erschienen. 

Kontakt


Kristina Klecko
Referentin für Fairtrade-Towns und Fairtrade-Universities

E-Mail: k.klecko(at)fairtrade-deutschland.de
Tel.: 0221 / 94 20 40 41

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.